12.03.2017 22:59 Alter: 276 days

Sachsen-Anhalt Pokal 2017

März, kalt war der Morgen mit stellenweise dichtem Dunst oder Nebel. Hiervon ließen sich aber nicht 73 Skatfreundinnen und Skatfreunde abhalten und erschienen zum Sachsen-Anhalt Pokal 2017 in der Spielstätte des Sportskatverbandes Sachsen-Anhalt e.V. in Alsleben.

Um 10.00 Uhr sollte das Turnier beginnen, aber der Ansturm kurz vor Spielbeginn führte dazu, dass die Spielerinnen und Spieler mit den Starttickets für den Pokal und Tandemwettkampf nicht pünktlich ihre Spielplätze einnehmen konnten. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Ronald Heydecke und der Bekanntgabe der Regularien durch den Spielleiter Wolfgang Meyer konnten um 10.10 Uhr die Karten ihren Reiz in der 1. Serie entfalten. 12 Spielerinnen und Spieler unternahmen den Versuch die Bedingungen des Skatsportabzeichens des DSkV in Bronze, Silber oder Gold zu erfüllen. Die Spielzeit wurde wegen des offenen Turniers auf 135 Minuten festgelegt. Als Schiedsrichter fungierte der Skatspieler Istvan Deak vom 1. Skatklub Bernburg.
Um 12.25 Uhr stand der Sieger der 1. Serie fest. Rainer Moser vom Verein „1. Wolfener Skatclub“ erreichte 1717 Spielpunkte und somit den Seriensieg. Das Tandem mit den Spielern Andreas Böttger aus Dessau und Rainer Moser führte auch die Tandems mit 2789 Spielpunkten an.
Jetzt wurde gesetzt und nach der Mittagspause startete die 2. Serie um 13.00 Uhr.

Hier holte sich Rene Horka vom Verein „SC Akener Stadtwache e.V“ mit 1724 Spielpunkten den Seriensieg. Das Tandem mit den Spielern Andreas Horn  und Matthias Schöder vom Verein „Grand mit Dreien Alsleben“ erreichen 2890 Spielpunkten. 

Die 3. Serie sollte nun die Entscheidung bringen. Alle Favoriten auf den Sieg hatten sich nach dem Setzen schon an den ersten 6 Tischen einen Spielplatz gesichert. Mit 1780 Spielpunkten ging Peter Baake vom Verein „Hasseröder Skat-Club e.V.“ als Seriensieger hervor. In der 3. Serie erreichte das Tandem Michael und Josef Krailing mit 2856 Spielpunkten das beste Tandemergebnis dieser Serie.

Nach drei Serien wurde wieder festgestellt, dass die Lorbeeren für ein Sportabzeichen an diesem Tag wieder unerreichbar hochhingen.

Als Gesamtsieger im Tandemwettbewerb konnte sich das Duo Andreas Böttger und Rainer Moser mit  7582 Spielpunkten klar vor dem 2. Sieger, dem Duo Arne Beckmann und Achmed Bergmann mit 7318 Spielpunkten behaupten. Dritter Sieger bei den Tandems wurde das Duo Ronald Heydecke und Frank Winter mit 7228 Spielpunkten.

Der begehrte Pokal des Siegers  im Sachsen-Anhalt Pokal und das Preisgeld dazu ging mit  4184 Spielpunkten an Rainer Moser vom Verein „1. Wolfener Skatclub“. Dieser hatte den Pokal auch 2016 mit 3915 Spielpunkten erringen können. Als zweiter Sieger konnte Achmed Bergmann aus Tangermünde mit 3836 Spielpunkten einen Pokal erspielen und der dritte Sieger wurde Skatfreund Frank Winter vom Verein „Hasseröder Skat-Club e.V.“  mit 3792 Spielpunkten.

Insgesamt wurde durch den Sportskatverband Sachsen-Anhalt e.V. an 19 Einzelspieler und an 6 Tandems Geldpreise für gute skatspielerische Leistungen vergeben. Die 3 Seriensieger konnten sich auch über einen Geldpreis freuen. (Gesamtergebnisse siehe Tabelle).

 

Wolfgang Meyer
Spielleiter