14.08.2017 20:48 Alter: 65 days

Vorturnier zum Städtepokal im Landesverband von Sachsen-Anhalt 2017

Sieger des Städtepokals Sachsen-Anhalt

Am 13.08.2017 wurde in der schönen Elbestadt Aken zum zweiten Mal das Vorturnier zum Städtepokal ausgetragen. Vier Mannschaften hatten sich angemeldet, um eine Qualifikation für Wismar zu erreichen.

Der Titelverteidiger, die Spielgemeinschaft Burgenlandkreis, hatte im Vorjahr mit einem sehr starken Spielergebnis aufgetrumpft. Die Mannschaften „SG Skatfreunde Genthin“, „SG Anhalt-Bitterfeld“ und die Mannschaft des Vereins „SC Akener Stadtwache e.V.“ zeigten sich aber unbeeindruckt und wollten dieses Jahr die Qualifikation für Wismar erringen.

Die Spielstätte im „Schützenhaus“ in Aken war wieder liebevoll von den Vereinsmitgliedern der Akener Stadtwache hergerichtet worden. Durch den Bürgermeister der Stadt Aken, Herrn Hendrik Bahn, wurden um 10:00 Uhr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das herzlichste begrüßt. Nachdem durch den Spielleiter die Regularien bekannt gegeben wurden, der Schiedsrichter Ralf König und das Schiedsgericht vorgestellt wurden, konnte die 1. Serie freigegeben werden.

Ruhig und konzentriert wurde gespielt. Nach der 1. Serie führte die SG Burgenlandkreis mit 7798 Spielpunkten vor den Verfolger SG Anhalt-Bitterfeld mit 7486 Spielpunkten. Das Mittagessen wurde gereicht und um 12.35 Uhr konnte die 2. Serie starten. Nach dieser Serie veränderte sich die Führung in diesem Turnier. In der Mannschaft von der „SG Anhalt-Bitterfeld“ konnten vier Spieler über je 1400 Spielpunkte einfahren. Die Mannschaft erreichte mit 8943 Spielpunkten in dieser Serie ein Spitzenergebnis und übernahm mit 16429 Spielpunkten die Tabellenspitze. Die Mannschaft „SG Burgenlandkreis“ hielt mit einem Serienergebnis von 8008 Spielpunkten aber den Anschluss, ihr Gesamtergebnis nach der 2. Serie waren 15806 Spielpunkte.

Um14.45 Uhr Beginn der 3. Serie. Jetzt muss sich entscheiden wer in Wismar die Karten spielen wird. Glück bei den Karten und die Nerven behalten. Die Mannschaft „SG Anhalt-Bitterfeld“ musste sich zwar in der 3. Serie hinter den Mannschaften Akener Stadtwache und Skatfreunde Genthin einreichen, aber ihre 7347 Spielpunkte reichten aus die Führung zu behalten und die Qualifikation nach Wismar zu erringen.

Mannschaftsname

Spielpunkte

Spielpunkte

Spielpunkte

Spielpunkte

1. Serie

2. Serie

3.Serie

Gesamt

SG Skatfreunde Genthin

6315

5402

7732

19449

SG Anhalt-Bitterfeld

7486

8943

7347

23776

SG Burgenlandkreis

7798

8008

6041

21847

SC Akener Stadtwache

6773

7047

7973

21793

 

Seriensieger wurden:
            1. Serie          Gerd Broschinski (Anhalt-Bitterfeld)      mit 1359 Spielpunkten
            2. Serie          Rainer Moser       (Anhalt-Bitterfeld)     mit 1564 Spielpunkten
            3.Serie           Dietmar Schulz (Skatfreunde Genthin)  mit 1611 Spielpunkten.

Von den Spielern, welche das Sportabzeichen ablegen wollten, hatte leider keiner sein Ziel erreicht.

Als Spielleiter möchte ich mich bei der Spielerin Antje Perl und allen Spielern für die Disziplin und Fairness beim Turnier bedanken. Auch möchte ich mich für die tolle Ausgestaltung der Spielstätte durch den Verein „SC Akener Stadtwache e.V.“, unter Leitung von Mathias Kutzki, und die schnelle und gute Verpflegung durch die Gaststättenperle „Stefanie“ bedanken.

Wolfgang Meyer
Spielleiter LV 11